Skip to main content
In 2021 we would like to give interested companies and institutions the opportunity to be represented with a digital presence at the 51st vIWASA. In our virtual exhibition you have the opportunity to present your company with a short description and deposit your contact details. It is also possible to provide information in a pdf-file and a link for a virtual meeting (web-based videoconference) following the symposium's lecture program.

Please register as exhibitor using this  link . The participation in the virtual exhibition is free of charge; you are welcome to make a donation to the ​"Friends association of the Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources Management at RWTH Aachen"​​​. You will receive further information upon registration.

Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources Management | RWTH Aachen University

  • www.iww.rwth-aachen.de
  • Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources Management | RWTH Aachen University
    The Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources Management at RWTH Aachen University is involved in a large number of national and international projects: The research areas of the institute are divided into three research groups dealing with morphodynamics and sediment transport, coastal engineering and flooding, and energy and environment. The institute conducts both basic and applied research in these areas. Current topics include sediment transport in rivers and waterways, the conceptual design of coastal and flood protection measures, the design of revetments on dikes, the transport of microplastics in water bodies, the fish passability of rivers and watercourses, the development of early warning systems for heavy rainfall events, and the further development of nature-based approaches to hydraulic engineering.
    For the investigation of these research topics the institute uses all current methods of hydraulic engineering. These include experimental investigations and model tests, numerical methods, field measurements, probabilistic measurements and risk analyses. In addition to the classical hydraulic engineering methods, the institute also uses highly interdisciplinary methods such as hydrotoxicology, eco-hydraulics and ethohydraulics to consider research questions in a holistic framework.


    Meet us online: 07.01.21 from 14:30 to 15:30
    NEWSLETTER 01/2020
    Read more

NOAQ DEUTSCHLAND c/o Fritz Raschel Feuerschutz GmbH

  • NOAQ DEUTSCHLAND c/o Fritz Raschel Feuerschutz GmbH
    Treffen Sie uns virtuell am 07.01.21 Infobroschüre mobiler Hochwasserschutz​​​​​​

    Mobiler Hochwasserschutz NOAQ BOXWALL

     

    Das NOAQ BOXWALL ist ein freistehendes, mobiles Hochwasserschutzsystem - speziell entwickelt für den Einsatz in Bereichen, wo bauliche Schutzmaßnahmen nicht umsetzbar sind. Dank des simplen, wie genialen Prinzip wird das System in kürzester Zeit und mit wenig Personalaufwand aufgebaut. 

     

    Die L-förmigen Winkel aus PP-Kunststoff bestehen aus einer längeren Grundplatte und einer senkrechten Stauwand und werden einfach in Reihe gesteckt – es ist kein zusätzliches Zubehör notwendig. Wenn das Wasser auf den BOXWALL trifft, sind die wirkenden Kräfte auf die Grundplatte deutlich höher als die auf die Stauwand wirkenden Kräfte. 

     

    Das System wird im industriellen, kommunalen, behördlichen und privaten Bereich eingesetzt.

     

    SYSTEM BOWALL 52:

    26 BOXWALL-Elemente (ergeben ca. 23lfm) befinden sich auf einer Europlatte, auf der das System auch gelagert und transportiert wird.  Das geringe Eigengewicht von nur 6kg pro Winkel ergibt einen Aufbau von rund 200m pro Stunde (mit 2 Personen). Für Radien sind optionale Innen- und Außenkurven erhältlich, welche auch als ringförmiger BOXPOOL (Auffangbehälter / Umbauen von beschädigten E-Fahrzeugen) eingesetzt werden können. 

     

     

    SYSTEM BOXWALL 102:

    NEU: Ab sofort ist unser bewährtes BOWALL SYSTEM auch mit einer Schutzhöhe von 100cm als BOXWALL 102 erhältlich. Eine Palette (2.150 x 1.470 x 1.130mm) umfasst 32 BOXWALL-Elemente (ergeben ca. 28,8lfm). Die Winkel werden ebenfalls aus PP-Kunststoff hergestellt.

     

    Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über die NOAQ DEUTSCHLAND c/o Fritz Raschel Feuerschutz GmbH mit Sitz in Memmingen. 

     

    Lieferungen sind im Regelfall sofort ab Lager Memmingen möglich.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.noaq.de

     


    Read more

Hafentechnische Gesellschaft e.V.

  • Hafentechnische Gesellschaft e.V.
    Treffen Sie uns virtuell: 07.01.21 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    Infobroschüre HTG
    GEMEINSAM MEHR BEWEGEN 
    Als Organisation von Experten aus Hafenverwaltungen, Hafen- und Logistikbetrieben, Wasserstraßen und Schifffahrtsverwaltung, Bauwirtschaft, Consulting, Forschung, Wissenschaft und Zulieferindustrie bündelt die Hafentechnische Gesellschaft e.V. (HTG) seit über 100 Jahren die Expertise im Hafenbau, im Verkehrswasserbau und im Küsteningenieurwesen. Mitglieder der HTG sind Geschäftsführer, Professoren, Bereichs- und Abteilungsleiter, Ingenieure, Geotechniker, Architekten, Juristen und andere Fachleute. Auf gemeinnütziger Basis befassen wir uns mit allen technischen, wissenschaftlichen und organisatorischen Fragen rund um Planung, Bau und Betrieb von Häfen und Hafenanlagen sowie See- und Binnenwasserstraßen, im Verkehrswasserbau, im Küsteningenieurwesen und in der Offshore-Windenergie. Wir pflegen und fördern den fachlichen Gedanken und Erfahrungsaustausch untereinander sowie den internationalen Informationsaustausch über Entwicklungen und Innovationen. Dazu kooperieren wir mit nationalen und internationalen Fachorganisationen, Verbänden und Gesellschaften. Einer unserer Schwerpunkte ist der Erhalt und die Fortentwicklung des Fachwissens rund um unsere Tätigkeitsfelder. Darin sehen wir die gesellschaftliche Aufgabe, einen wichtigen Bereich grundlegender Infrastruktur weiter zu entwickeln und leistungsfähig zu halten. Dazu pflegen wir die Facharbeit in Fachausschüssen und Arbeitsgruppen. Wir veröffentlichen Empfehlungen und Arbeitsergebnisse und suchen die Diskussion mit Vertretern aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Mitglieder können sich in den Fachgremien aktiv einbringen und so daran mitwirken, Zukunftsentwicklungen aktiv zu gestalten. Die HTG organisiert über das Jahr zahlreiche Vortragsreihen, Seminare, Workshops, Kolloquien, Besichtigungen, Baustellentage, Studienreisen sowie alle 2 Jahre einen weithin beachteten Kongress als zentrale „Leuchtturmveranstaltung“ der Branche. All diese Veranstaltungen bieten unseren Mitgliedern die Möglichkeit, sich weiterzubilden, mit Fachleuten und Kollegen Informationen und Erfahrungen auszutauschen, die Verbindungen zu nationalen und internationalen Partnern zu verstärken und neue Kontakte zu knüpfen oder bereits bestehende weiter auszubauen. 
    Read more

Detected timezone