Skip to main content
51. virtuelles Internationales Wasserbau-Symposium Aachen 2021

 

Anpassung der Wasserwirtschaft an den Klimawandel: Herausforderungen, Möglichkeiten und Ziele


Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits heute sichtbar. Für die Zukunft ist eine Verstärkung anthropogen verursachter Klimaveränderungen zu erwarten, welche auch die Wasserwirtschaft vor große Herausforderungen stellen wird. Im Fokus stehen dabei Hochwasser- und Starkregenereignisse, aber auch Trockenperioden und zunehmende Niedrigwasserereignisse sowie sinkende Grundwasserstände. Dies sind Herausforderungen, mit denen wir bereits heute umgehen müssen. Umso mehr stellt sich die Frage, welche Auswirkungen des Klimawandels uns noch bevorstehen und wie wir unsere wasserwirtschaftliche Infrastruktur resilient und nachhaltig anpassen und erweitern müssen. Dies stellt eine generationenübergreifende Aufgabe für die Wasserwirtschaft dar. Das 51. vIWASA widmet sich dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Klimawandel und hinterfragt, wie sich das Klima in den kommenden Jahrzehnten ändern wird und welche Auswirkungen speziell im Bereich der Hydrologie zu erwarten sind.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das 51. vIWASA erstmals digital als Online-Seminar stattfinden. Die Gesundheit sowie der Schutz aller Teilnehmenden hat höchste Priorität.

In Kürze werden wir für Sie an dieser Stelle weitere Informationen zur Veranstaltung bereit stellen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.




Medienpartner


Details

Anfang: 7 Januar 2021
09:30
Ende: 7 Januar 2021
14:00
Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft, RTWH Aachen University

Erkannte Zeitzone